Feine Biere von Fritzale kaufen

Fritzale

Biere Fritzale: IPA (Indian Pale Ale), APA (American Pale Ale), ESB (Extra Special Bitter)

Links

Video: fritz-kola gegen fritzale

Fritzale: IPA

Craftbier Fritzale: IPA (India Pale Ale)

Fakten

Nur noch Dosen erhältlich. Eines der ersten oder sogar das erste Deutsche Craftbier aus der Dose. "Die Zukunft von Craftbier liegt in der Dose" sagt man in der brewdog Bar in Edinburgh.

Verkostungsnotiz Fritzale IPA

Martin Dambach, 27.09.2013

so geil, ich habe es eindeutig geschmeckt, eine Geraniennote, yeah, Geraniennote, wie von dieser Zimmerpflanze, aber dezenter. Welches deutsche IPA hat eine Geraniennote? Es ist das IPA von Fritzale vom Fritz Wülfing.

Nur 5,8 % vol. erstaunlich wenig, aber 62 IBU, die nicht unangenehm sind. sehr fruchtiges, spitzes Aroma, nach Mango, Grapefruit und auf der Zunge im Mund ab und zu diese Geraniennote.

Das Bier hat m.E. wenig Malz und Restsüße, es ist trocken, super lecker. Ich habe nur 1 Kasten davon und ein paar Dosen. Ihr solltet das probieren, solange noch was da ist. Das nächste mal gibt's nämlich ne halbe Palette von Fritz Wülfing. Und damit ich das bestellen kann, brauche ich einige Vorbestellungen. Zigeunerbrauer (brauen nicht in ihrer eigenen Brauerei) wie Fritz Wülfing können nämlich nicht ständig Einzelkartons verpacken und in der Gegend rumschicken, der Transport wird auch billiger bei einem Palettchen.

Video: Martin trinkt Dosenbier - Folge 6

Links zum Fritzale IPA

Musik zum Fritzale IPA

Fritzale: Extra Special Bitter (ESB)

Craftbier Fritzale: Extra Special Bitter

Fakten

Verkostungsnotiz Fritzale Extra Special Bitter

Martin Dambach, 28.09.2013

54 IBU, 5,6% Vol. Es gibt natürlich jede Menge IPAs die mehr IBU haben als dieses Bier, wieso heißt es dann Extra Special Bitter?

Es ist wieder ein trockenes, schlankes Bier, wie auch das IPA von Fritzale. Die Bittere wird nicht durch Restmalz überdeckt, sondern darf sich entfalten, wird jedoch durch die Aromahopfen (American C-Hops, was ist das? Cascade, Chinook?) fein aromatisiert. Sehr gelungen finde ich. Das Aroma das nicht so fruchtig ist wie beim IPA ist gut wahrnehmbar, ich kann es jedoch nicht beschreiben, könnte auch einen Touch von Grapefruit haben.

Blöderweise habe ich zuviel Bodensatz im Glas, weil die Flasche im Kühlschrank lag, da stehend kein Platz mehr. Das Depot sollte man sicher weitgehend in der Flasche lassen.

Das Bier schmeckt also deutlich bitterer als z.B. das CREW IPA mit 58 IBU oder das IPA von Fritzale mit sogar 62 IBU. Wie geht das? Ich stelle mir vor, dass beide Biere von Fritz ähnlich Restzucker haben, vielleicht das IPA etwas mehr. Könnte das allein schon die geringere gefühlte Bittere beim IPA verursachen?

Der Name des Bieres erscheint mir sehr passend: "Extra" und "Special" weil Fritz Wülfing mit 58 IBU ein Bier gebraut hat, das bitterer schmeckt als andere Biere mit mehr IBU. Auffallend auch, dass der schlanke Körper diese Bittere noch trägt.

Das ESB ist etwas für Biertrinker, die Bittere mögen und genießen wollen und können. Es ist eine feine aromatische Bittere, die einen nicht betäubt, zuschnürt, erschlägt, sondern der man in aller Ruhe nachschmecken kann. Dieses Bier von Fritz ist ebenfalls sehr gut. Ich empfehle es ohne Einschränkung als ein sehr gutes Beispiel wie man Bittere im Bier ansprechend präsentieren kann. Man sollte es ev. mal gegenüber einem bitteren Pils verkosten. Die trocken-herbe-Bittere des Flensburger ist ganz anders, aber auch nicht schlecht.

Ich frage mich, was man dazu essen könnte. Gleiches mit gleichem also Bittere Dinge oder was anderes?

Links zum Fritzale Extra Special Bitter

Musik zum Fritzale Extra Special Bitter

Fritzale: American Pale Ale (APA)

Craftbier Fritzale: American Pale Ale (APA)

Fakten

Verkostungsnotiz Fritzale American Pale Ale (APA)

Martin Dambach, 29.09.2013

Das American Pale Ale ist auch ein Hit, man fragt sich wieder, wie das sehr schlanke Ale Aromenfülle und Bittere trägt. Ich rieche Orangen-Mandarinen-Zitronen-Tic-Tac Aroma.

Links zum Fritzale APA

Musik zum Fritzale APA